08194 / 998 52 91 | Werktags von 08:00 – 17:00 info@egistore.de

Orangen Olivenöl

9,90 

Enthält 7% MwSt.
(39,60  / 1 L)
zzgl. Versand
Lieferzeit: nicht angegeben

  • Inhalt: 250 ml
  • griechisches Frucht Olivenöl erster Güteklasse
  • aus Koroneiki Oliven und erntefrischen Orangen
  • nativ extra
  • kalt gepresst
  • Vitaminerhalt durch ungefilterte Abfüllung
  • 100% jahrgangs- und sortenrein
  • Ohne Zusatz von Aromastoffen
  • Säuregehalt: 0,45%

Beschreibung

egi Orangen Olivenöl wird in der gemeinsamen Verarbeitung von erntefrischen Orangen und Koroneiki Oliven gewonnen, die zusammen in der Ölmühle gepresst werden. Es verleiht Ihren Gerichten und Salaten eine herrliche Oragennote.

 

Herkunft und Herstellung

Die Basis unseres Orangen Olivenöles besteht aus frisch gepflückten Oliven aus unserem Olivenhain in Süd-Griechenland (Peloponnes). Die zweite Komponente sind frisch geerntete Orangen, die wir aus der näheren Gegend beziehen. Zuerst werden die Orangen in kleine Stücke geschnitten, die dann zusammen mit den frischen Oliven unverzüglich in die Ölmühle kommen. Sehr wichtig ist eine sofortige Verarbeitung. In der Ölmühle werden die Oliven zusammen mit den Orangen gepresst und dann stundenlang miteinander vermengt. Da dies ohne Wärmezufuhr geschieht, spricht man von Kaltextraktion. Bei dem darauf folgenden Arbeitsgang werden im Separator die Feststoffe von der Flüssigkeit getrennt. Die Orangen hinterlassen nun im Olivenöl ihre ganzen natürlichen Aromen, sowie die ätherischen Öle und viele wertvolle Vitamine. Im letzten Produktionsschritt trennt die Zentrifuge dann das Fruchtwasser vom Öl. Unser Orangen Olivenöl ist nicht zu verwechseln mit den Ölen, denen künstliches Orangen-Aroma zugesetzt wurde!

 

Geschmack und Aussehen

Orangen Olivenöl hat ein wunderbar mildfruchtiges Aroma nach frisch geschälten Orangen und ist im Abgang leicht grasig ohne unerwünschten Bitterton. Die Farbe ist goldgelb mit einem satten Grünschimmer.

 

Verwendung von Orangen Olivenöl in der Küche

Orangen Olivenöl veredelt Wild-, Geflügel-, Fisch-, und Gemüsegerichte, sowie viele Desserts, mit seiner ausgefallenen, fruchtigen Orangennote. Auch Salate, mit Orangen Olivenöl zubereitet, werden zu etwas ganz Besonderem. Zur Bewahrung aller Aromen sollte Orangen Olivenöl nicht zu stark erhitzt werden.

Salat – Variationen
  1. Rucola-Salat anrichten, Parmesankäse fein darüber hobeln, nach Geschmack würzen und mit Orangenöl beträufeln.
  2. Chicoree-Salat anrichten, milden Schinken in Streifen schneiden und darüber legen, nach Geschmack würzen und mit Orangenöl beträufeln.
  3. Rosa gebratene Entenbrust in feine Scheiben schneiden, auf Blattsalat garnieren, nach Geschmack würzen und mit Orangenöl beträufeln.
  4. Rote Paprikaschoten in Streifen schneiden, mit Thunfisch naturell aus der Dose vermengen, fein geschnittene Lauchzwiebeln darüber geben, nach Geschmack würzen und mit Orangenöl beträufeln.
Wildgerichte

Das fertig gegarte Wild auf dem Teller anrichten und kurz vor dem Servieren mit Orangenöl leicht übergießen.

Lachs und Thunfisch

Alle Arten von dunklem Fisch, egal ob roh oder gegart, nach Geschmack würzen und vor dem Servieren mit Orangenöl beträufeln.

 

Gesundheit

Orangen-Olivenöl ist eine perfekte Verbindung mit den vielen gesundheitsfördernden Eigenschaften des Olivenöls, wie z.B. Polyphenolen, Vitamin E und Omega 3 Fettsäuren und den Wirkstoffen der Orangen. Durch den hohen Vitamin-C-Gehalt und die ätherischen Öle, die sich in der Schale befinden, sind Orangen ein Multitalent. Orangen stärken das Immunsystem und beschleunigen die Wundheilung, schützen vor zellschädigenden, freien Radikalen und stärken Haare, Haut und Zahnfleisch. Vitamin C spielt aber noch eine ganz andere entscheidende Rolle, nämlich bei der Verhinderung der Bildung von gefährlichen Nitrosaminen.

 

Entstehung von Nitrosaminen:

Nitrit (Abbauprodukt von Nitrat) und Amine verbinden sich und das Reaktionsprodukt sind die so genannten “Nitrosamine”, die krebserregend sind. Nitrosamine sind vermehrt in geräuchertem oder gepökeltem Fleisch, Fisch- und Wurstwaren vorhanden, da Nitritpökelsalz zugesetzt wurde. Braten, Schmoren und Grillen fördert die Nitrosaminbildung. Die Entstehung von Nitrosaminen kann durch Vitamin C und Vitamin E unterdrückt werden, diese Vitamine fangen das Nitrit ab, bevor es mit den Aminen reagieren kann. Auch die Schalen der Zitrusfrüchte sind sehr hilfreich, u.a. enthalten sie das Flavonoid “Hesperidin”. Hesperidin schützt die feinen Blutgefäße, hilft bei Lebererkrankungen, stärkt die Zellmembrane und schützt vor ultravioletter Strahlung. Info: Zur Herstellung von nur einem Liter Orangenöl verarbeiten wir 1,5 Kilo frische Orangen! Haltbarkeit: Orangen Olivenöl ist bei normalen Lagerbedingungen, kühl und dunkel, bis zu 18 Monaten haltbar.